zur Startseite
blank Impressum   Kontakt   Ortsplan

Einstiegsberatung für ein Klimaschutzkonzept


Logo Klimaschutz

Förderzeitraum: 01.07.2013 bis 31.10.2014. Förderkennzeichen: 03KS5953

 

In den nächsten Jahren kommen große Anforderungen auf die Kommunen bei der Umsetzung der Energiewende und der Erreichung der Klimaschutzziele zu. Die Gemeinde Bischweier hat deshalb gemeinsam mit der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA) alle Handlungsmöglichkeiten im Rahmen einer Einstiegsberatung für ein Klimaschutzkonzept systematisch überprüft. Damit soll das Querschnittsthema Klimaschutz strategisch implementiert und eine systematische Ausweitung der Aktivitäten in dieses Handlungsfeld ermöglicht werden.

Dabei wurden Handlungsmöglichkeiten für folgende Handlungsfelder überprüft (Energetische Gebäudesanierung und energieeffizienter Neubau, Energieeffizienz in privaten Haushalten, Betrieb der kommunalen Liegenschaften, Energieversorgung, erneuerbare Energien, Mobilität, Öffentlichkeitsarbeit, etc.).

Insbesondere wurde untersucht, welche Instrumente und Fördermöglichkeiten für weitere Konzepterstellung und Umsetzung genutzt werde können:

  • Erstellung eines Klimaschutzkonzeptes
  • Erstellung von Teilkonzepten (Sanierungskonzepte für eigene Liegenschaften, integrierte      Wärmenutzung in Kommunen, Mobilität, Erschließung der verfügbaren      Erneuerbare-Energie-Potenziale, Anpassung an Klimawandel, Klimaschutz in      Industrie- und Gewerbegebieten usw.)
  • Durchführung von Quartierskonzepten, z. B. im Rahmen des KfW-Programms „Energetische      Stadtsanierung“
  • Teilnahme am European Energy Award
  • Energie- und CO2-Bilanz und Indikatorensystem für das Controlling
  • Bürgerbeteiligung, Bürgerenergiegenossenschaften

Alle vorgestellten Maßnahmenvorschläge wurden in einem Maßnahmenkatalog zusammengestellt und mit Prioritäten versehen.

Darauf aufbauend können die nächsten Schritte zur langfristigen Vorgehensweise bei Energieversorgung und Klimaschutz geplant werden.

Endbericht zur Initialberatung Klimaschutz Bischweier (704,4 KiB)

 

Weiterführende Links:

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit 

Projektträger Jülich